28.06.2020

Monatsbecher Bettenhaus Uwe Heintzen

Von: Peter Henschen

Der Monatsbecher im Juni jeden Jahres am Zwischenahner Meer ist Tradition!
Bereits seit vielen Jahren unterstützt das „Bettenhaus Uwe Heintzen“ mit Filialen in Oldenburg und Bremen diese Veranstaltung im Golfclub am Meer.

Kein Wunder also, dass dieses Wettspiel über 18 Löcher grundsätzlich ein volles Starterfeld hat und regelmäßig auch eine lange Warteliste besitzt.
So war es wenig verwunderlich dass - auch unter den besonderen Bedingungen des CORONA-Infektionsschutzes - die Meldeliste sehr schnell befüllt war.

Zusammen mit den Preisträgern einer Werbeaktion des „Bettenhaus Uwe Heintzen“ waren es insgesamt 102 Spielerinnen und Spieler, die ab 09:00 Uhr auf die vorgabewirksame Runde im Blockstart von Tee 1 und Tee 10 gestartet
wurden, darunter Gäste aus dem GC Peine-Edemissen, aus dem Achimer GC, dem GC Ostfriesland, dem GC Vechta-Welpe, aus dem GC Oldenburger Land und dem Oldenburgischen GC, aus dem GC Bremer Schweiz sowie von unserem Partnerclub der Golf-Allianz-Nord aus Golf in Hude.

Die Wettervorhersage sprach von bewölktem Himmel und stellte für den ganzen Tag Regenschauer und mögliche Gewitter in Aussicht – aber es blieb trocken!
Am Sonnabend hatte es sich bereits stark abgeregnet und etwas abgekühlt, die hohen frühsommerlichen Temperaturen der Vorwoche waren also überstanden.

Der Platz war nach den intensiven Pflegemaßnahmen der letzten Wochen wieder in einem hervorragenden Zustand, DANKE an das Team um unseren Headgreenkeeper Henning Neuhaus!

Mit Rundenverpflegung und einem Startergeschenk gut ausgerüstet startete die letzte Spielgruppe um 11:08 Uhr, zu diesem Zeitpunkt hatten die ersten Gruppen bereits neun Löcher absolviert und es wurde (trotz des hohen Rough) von allen Teilnehmern zügig gespielt.

Warum eigentlich kein Kanonenstart, so wie wir ihn seit drei Jahren bei den
Monatsbechern praktizieren? Diese Frage von vielen Teilnehmern mussten wir mit dem Hinweis auf die Kapazitäten der Gastronomie unter den geltenden
Infektionsschutzmaßnahmen beantworten und trafen dabei auf großes Verständnis.

Trotzdem konnten die Teilnehmer nach ihrer Runde im Clubhaus und auf der Terrasse ihre Runde ausreichend Revue passieren lassen, trefflich über die im Rough verlorenen Bälle philosophieren und eine schmackhafte Mahlzeit einnehmen. Auch dafür geht unser Dank an den Sponsor, das „Bettenhaus Uwe Heintzen“.

Auf eine Siegerehrung mit persönlicher Übergabe der hochwertigen Preise und das obligatorische Gruppenfoto musste, wie auch auf die sonst üblichen Spezialpreise „Longest Drive“ und „Nearest to the Pin“ leider verzichtet werden, alle Preisträger haben aber Gelegenheit ihre verdienten Gewinne in den nächsten Wochen im Sekretariat in Empfang zu nehmen.

Insgesamt haben 12 Teilnehmer ihr Handicap verbessern können, dazu unser
Glückwunsch.

Ganz besonders freuen wir uns natürlich mit den Gewinnern:

1. Brutto Damen: Lynn Niepmann/ GCaM/ 26 Punkte
1. Brutto Herren: Olaf Becker/ GCaM/ 31 Punkte

1. Netto A: Jörg Brach/ GCaM/ 39 Punkte
1. Netto B: Thorsten Helms/ GCaM/ 41 Punkte
1. Netto C: Sven Janßen-Tapken/ GCaM/ 40 Punkte

Übrigens:
Die Nachfrage nach einer Entfernung oder einer Golfregel ist keine Beratung im Sinne der Regel 10.2!
Fragt also ein Mitspieler nach einer Entfernung (oder nach einer Golfregel) darf der Spieler ihm dies natürlich straffrei mitteilen!

Gegen Vorlage Ihrer NWZ-Card erhalten
Sie eine
Ermäßigung
auf die Turniergebühr!

Details erfahren Sie im Sekretariat!

Newsletter

Newsletteranmeldung
Datenschutz*