Hunde auf dem Golfplatz

Die Ammerländer Parklandschaft, frische Luft und gesunde Bewegung sind für viele Menschen Grund genug, sich für den Golfsport in Bad Zwischenahn zu entscheiden - oder für ein Leben mit Hund.

In den vergangenen Jahren haben etliche Mitglieder immer wieder angemerkt, dass sie mit Rücksicht auf ihren Vierbeiner nur eingeschränkt Golf spielen können. Deshalb hat der Vorstand entschieden, unter bestimmten Voraussetzungen und testweise für das Jahr 2017 ab dem 1.8. Hunde auf dem Platz zuzulassen. Wenn sich dieser Versuch bewährt, dürfen Hunde zukünftig langfristig auf den Platz mitgenommen werden.

Voraussetzung zur Erlaubnis, einen Hund mitzunehmen, ist die vorherige Freigabe durch das Clubpersonal. Melden Sie sich und Ihren Hund dazu mit ausreichendem zeitlichen Vorlauf an. Für die Mitnahme eines Hundes wird eine Servicegebühr in Höhe von 5 Euro pro Tag und Golfrunde fällig. Sie erhalten dann für Ihren Hund eine Platzfreigabe, die bis Ende 2017 unter Einhaltung der folgenden Regeln gilt:

  • Ihr Hund muss den Strapazen einer gut viereinhalbstündigen Golfrunde gewachsen sein. Berücksichtigen Sie die Sonnen- bzw. Schattensituation auf dem Platz und schätzen Sie die Ausdauer Ihres Hundes richtig ein.
  • Bevor Sie auf die Runde gehen, informieren Sie bitte das Clubsekretariat, dass Sie Ihren Vierbeiner mitnehmen.
  • Ihr Hund muss sicher an der Leine laufen und die gängigen Kommandos beherrschen - wenn Sie zum Beispiel Ihren Schläger aus dem Bag nehmen, soll er sich ruhig hinsetzen und warten, bis Sie mit ihm weitergehen.
  • Befestigen Sie die Leine immer am Golfbag bzw. an Ihrem Trolley.
  • Wenn Sie zusammen mit anderen Golfern spielen, ist gegenseitige Rücksichtnahme eine Frage der Etikette.
  • Auch wenn es für einige Hundebesitzer kaum vorstellbar ist: Es gibt Menschen, die ihre Golfrunde lieber ohne vierbeinige Begleitung absolvieren möchten. Das muss respektiert werden. Außerdem kann immer nur ein Hund eine Spielgruppe begleiten.
  • Sollte es passieren, dass Ihr Hund den Golfplatz verunreinigt (und davon ist auszugehen), beseitigen sie die Spuren bitte sofort. Die Mitnahme von Kotbeuteln ist unverzichtbar und wird vom Clubpersonal kontrolliert.
  • Bedenken Sie, dass die Mitnahme Ihres Hundes auf eine Golfrunde das "Gassi gehen" nicht ersetzt.
  • Mit Rücksicht auf die Wünsche aller Gäste und Mitglieder ist der Aufenthalt von Hunden im Clubhaus nicht gestattet. Auf der Terrasse an der Stirnseite des Clubhauses ist ein besonderer Bereich ausgewiesen, wo Sie sich gemeinsam mit ihrem (angeleinten) Hund von Ihrer Golfrunde oder vom Training erholen können.
  • Das Mitführen Ihres Hundes während eines Turnieres ist nicht möglich. Ausnahmen können wir leider nicht zulassen!

Durch Ihr beispielhaftes Verhalten tragen Sie dazu bei, eventuelle Vorurteile gegen Hunde auf dem Golfplatz abzubauen!

3/5°C

Newsletter

Newsletteranmeldung

Anfahrt